screenfetch Serverinformation

Wenn man mehrere Server verwaltet ist es schön zu wissen, ob man sich gerade auf dem richtigen via SSH angemeldet hat und man eine Zusammenfassung des Systems erhält. Es gibt das Paket linuxlogo in etlichen Distris, dies ist jedoch nicht so gesprächig wie screenfetch.

An dieser Stelle ein „schnelles Tut“ zum einrichten von screenfetch und das einbinden in die bashrc damit es beim login auch angezeigt wird :)

Via SSH auf den Server aufschalten

Das Script von Github besorgen

Umbenennen ist Geschmackssache. Mir persönlich gefällt das -dev nicht

Das Script ausführbar machen

Nach /usr/local/bin/ verschieben

bashrc öffnen

und am Ende den Link zum Script einfügen

vom Server abmelden

und wieder verbinden

screenfetch begrüßt uns mit den wichtigsten Informationen

Die Konfiguration erfolgt direkt im Script ab ca. Zeile 35. Anbei noch mal ein snipp von meinem Mint System (Laptop)

Fragen, Anregungen usw. sind erwünscht ;)

Dateien mit SCP kopieren

Dateien unter Linux Rechnern zu kopieren ist dank SCP1 recht simpel. Und dank ssh auch noch sicher.

Voraussetzung

openssh-server auf dem Rechner/PC/Server/wasauchimmer zu dem man Dateien kopieren oder Dateien holen möchte.

Dateien kopieren (up)

In diesem kurzen Beispiel möchte ich die Datei zero.conf von meinem Linux Client auf einen Server kopieren. Die Datei soll dann im Verzeichnis /home/benutzer/configs liegen. Continue reading

  1. secure copy (remote file copy program)

Sicher ist Sicher

Eigentlich sollte es Standard sein. Aber eigentlich gibt es das Wort eigentlich nicht.

Worum es mir bei diesem Beitrag geht, ist folgendes. Man soll einen root Server übernehmen aus welchen Gründen auch immer. Kurze Mail-Korrespondenz:

IS: schickst mir noch schnell die Zugangsdaten und Status?
AW: Version glaube Debian Lenny. Der läuft seit X Jahren stabil.
IS: SSH Zugang?
AW: Benutzer root ip xx.xx.xx.xx Passwort server32007

Was mich jetzt schon stört ist:

  • Das Wort glaube (Passt in die Kirche aber nicht auf einen Server)
  • Das Passwort …  (selbst Standard pwgen -s gibt sicherere Passwörter aus)
  • Port?? … Standard

Also legen wir los und verbinden uns mit dem Server.

Continue reading