screenfetch Serverinformation

Wenn man mehrere Server verwaltet ist es schön zu wissen, ob man sich gerade auf dem richtigen via SSH angemeldet hat und man eine Zusammenfassung des Systems erhält. Es gibt das Paket linuxlogo in etlichen Distris, dies ist jedoch nicht so gesprächig wie screenfetch.

An dieser Stelle ein „schnelles Tut“ zum einrichten von screenfetch und das einbinden in die bashrc damit es beim login auch angezeigt wird :)

Via SSH auf den Server aufschalten

Das Script von Github besorgen

Umbenennen ist Geschmackssache. Mir persönlich gefällt das -dev nicht

Das Script ausführbar machen

Nach /usr/local/bin/ verschieben

bashrc öffnen

und am Ende den Link zum Script einfügen

vom Server abmelden

und wieder verbinden

screenfetch begrüßt uns mit den wichtigsten Informationen

Die Konfiguration erfolgt direkt im Script ab ca. Zeile 35. Anbei noch mal ein snipp von meinem Mint System (Laptop)

Fragen, Anregungen usw. sind erwünscht ;)

ICINGA und DokuWiki

Auf ein paar Nachfragen hin, hier ein kurzes HowTo um das DokuWiki von Splitbrain in ICINGA zu integrieren.

Keine Angst, es wird nicht so ein Martyrium wie die Installation von NAGVIS und ICINGA :) Oder gar mit Mysteriösen Erweiterungen wie es auf einigen anderen Seiten im www beschrieben ist. Ich bin da doch eher pragmatisch.

Voraussetzungen

Wenn man sich an die Installationsanleitung gehalten hat, sollten Apache und ICINGA schon ihre Dienste verrichten. Wir installieren das DokuWiki auf den ICINGA Server (192.168.1.1). Also können wir sofort loslegen.

Wie in den anderen HowTos auch, prüft die aktuelle Version des DokuWikis! Und weiter gehts.

Jetzt via Browser das DokuWiki installieren http://192.168.1.1/dokuwiki/install.php. Nachdem das DokuWiki installiert ist, können wir es bei den Hosts auf ICINGA nutzen.

Einbinden in ICINGA

Unsere Host Konfigurationen liegen unter /etc/icinga/objects. Im letzten Beispiel haben wir als externen Server den server2.cfg angelegt. Diesen werden wir jetzt für DokuWiki nutzen.

Continue reading

ICINGA und NAGVIS unter Ubuntu 12.04 LTS

Versionen

  • Ubuntu 12.04 LTS
  • ICINGA 1.6.1-2
  • NAGVIS 1.7.8

Szenario

Ich gehe von einem simplen Szenario aus.

Server 1: ICINGA Server (Ubuntu LTS) : 192.168.1.1 (server1.local)
Server 2: Webserver mit MySQL Datenbank (Debian Stable) : 192.168.1.2 (server2.local)

ICINGA mit idoutils auf einer MySQL Datenbank
NAGVIS mit NDO DB

Server 1 ICINGA

Da wir alles als root ausführen

ICINGA lässt sich einfach via apt installieren. Um aktueller zu sein, nutze ich das ppa von formorer

Während der Installation muss man zwei mal das Passwort für den icingaadmin eingeben. Ebenso den Neustart des apache2 bestätigen. Nach der Installation ist ICINGA schon via Webinterface unter http://192.168.1.1/icinga/ erreichbar. Die Services für Localhost wurden schon mit eingerichtet. Das ist nett aber bringt uns im Netzwerk herzlich wenig. Die Konfigurationen sind aber eine gute Anlaufstelle zum probieren.

Für NAGVIS benötigen wir vier weitere Pakete. Diese können wir gleich mit installieren.

ICINGA konfigurieren

Als erstes sollte man die Datei /etc/icinga/objects/contacts_icinga.cfg anpassen.

Das mindeste ist die Anpassung von Name, alias und E-Mail

Continue reading