OwnCloud ISPconfig update

Da es heute bei einem Update zu einem “Problem” kam, hier kurz die ISPconfig Web Domain Optionen die ich zusätzlich eingepflegt habe.

Log Fehlermeldung

Das “Problem” war die Datei größe des Updates und die maximal Werte der php.ini

Das Memory Limit kann man denke ich getrost auch weiter unten ansetzen. Aber bei 16 GB Ram sollte das nicht weiter stören. Standard 32M reichen jedenfalls bei einer Update Größe von ~132MB nicht aus.

In diesem Sinne

Linux Mint Power Button deaktivieren

Wenn man ein kleines Kind hat, fährt der Rechner manchmal schneller herunter als einem lieb ist. Vor allem wenn der Power Button noch schön blau oder rot leuchtet.

Nur gut das man unter Linux (in meinem Fall Linux Mint) die Funktion des Power Button deaktivieren kann. Dazu einfach die Datei powerbtn.sh öffnen

und nach der Zeile

suchen und diese auskommentieren

das ganze noch speichern und beenden

Drückt man jetzt den Power Button, erscheint lediglich die Meldung ob man ausschalten möchte. Mittlerweile ist mein PC mehr als eine Kinder sichere Festung. Dokumente speichern alle 60 Sekunden, btSync gleicht alle 60 Sekunden die Verzeichnisse ab (LAN) und ownCloud sichert das ganze noch mal im Netz. Nur falls es mal zu einem Wasserschaden an einem Laptop kommt :)

In diesem Sinne,Happy Kinder

KIMAI Passwort via Datenbank reset

Aus welchen Gründen auch immer man sein Passwort bei KIMAI mittels Datenbank zurück setzen muss, hier ein jurzes HowTo.

KIMAI “Salzt” sein Passwort um die Sicherheit zu erhöhen. Möchte man ein neues Passwort erstellen, reicht ein md5 hash mit dem Passwort nicht aus. Wir benötigen:

  • Den $password_salt  Wert aus der includes/autoconf.php
  • Ein neues Passwort

Ist der $password_salt Wert zB. “qwertz” und man möchte das Passwort “ganzgeheim” haben, so kann man unter Linux in der Konsole folgendermaßen ein neues Passwort erzeugen

ddf198efba5ec97e75670a020c36e60e ist der Wert den wir gleich benötigen. Als nächstes die Datenbank mittels PHPmyadmin aufrufen, in die Benutzertabelle (zB kimai_usr) gehen und den entsprechenden Benutzer bearbeiten. In das Feld PW den eben erzeugten String einfügen.

Nach dem speichern kann man sich mit seinem Benutzer und dem Passwort ganzgeheim anmelden.

In diesem Sinne,
Salzige Grüße

OwnCloud mehrere Server

Möchte man aus welchen Gründen auch immer OwnCloud Client für mehrere Server benutzen, so kommt man nicht drumherum mehrere Clients mit unterschiedlicher config zu starten.

Kurz und knapp die Einrichtung

Unter Linux

eine neue Datei für den Zukünftigen Server anlegen

darin einfügen

Das ganze ausführbar machen

Und dann starten

Alle benötigten Daten werden dann abgefragt. Kann auch als Starter für den Desktop angelegt werden.

Unter Windows

  • Owncloud.exe kopieren und zB owncloud2.exe benennen
  • neues conf Verzeichnis anlegen zB c:\Users\xxx\AppData\Local\ownCloud2
  • Starter anlegen mit dem Befehl

Habe ich natürlich nicht getestet da kein M$. Sollte aber laut diverser Foren funktionieren. Feedback würde mich freuen.

Danke an quaboag und lazyfrosch

In diesem Sinne,
CU

DAMN one.com OwnCloud

Ich hatte ja in mehreren Beiträgen über den Einsatz der Owncloud auf einem One.Com Webspace geschrieben. Seit heute hat sich dies auch bei mir erledigt. Ich möchte auch keine weitere Energie in dieses Thema investieren.

Das heutige Update blieb einfach mit einem “white screen” hängen. Die Logs von one.com wie immer sehr hilfreich …

In diesem Sinne,

lebe wohl owncloud auf one.com, willkommen weitere owncloud auf meinen dedizierten :)

Linux Mint auf iMAC installieren

Eigentlich hatte ich mich auf ein Nervenaufreibendes ToDo zu diesem Thema eingestellt …

Zettel, Stift, Kamera, alles da. Und jetzt?

Mint DVD rein, MAC neu starten, ALT Taste festhalten, DVD auswählen und starten.
Nach dem Start Installation starten, warten und neu starten …

Läuft. Einziges Manko bis jetzt ist die Helligkeit. Die kann man nicht mehr regeln. Aber wofür gibt es redshift … Zettel ist noch leer, Bleistift noch spitz und WIKI Eintrag für die Doku leer :( Ich hänge wenigstens mal ein Screenshot des Desktop an …

Snapshot_MACmint_Desktop_20140219Wenn ich irgend wann mal das Licht anmache hänge ich noch einen Foto dran wo man auch den MAC sieht :)

In diesem Sinne, pennt well.

Debian Dolibarr custom Modul install

Standard Pfade der Debian/Ubuntu Installation

  • /usr/share/dolibarr/htdocs
  • /var/lib/dolibarr/documents
  • /etc/dolibarr

Installation

  • Modul im Dolistore herunterladen und entpacken.
  • Inhalt nach /usr/share/dolibarr/htdocs kopieren
  • Custom Verzeichnis freigeben

öffne /etc/dolibarr/conf.php

suche

ersetze mit

  • zu Dolibarr wechseln
  • Übersicht → Einstellung → Module
  • Modul aktivieren
  • Modul konfigurieren (soweit möglich)

Hinweis:
Die conf.php unter /usr/share/dolibarr/htdocs/conf/conf.php hat bedingt durch die deb Installation keine Bedeutung.

upgrade owncloud 5 auf 6 one.com

Vorbereitung

htaccess anpassen

Es geht um die .htaccess der herunter geladenen Version! one.com kommt mit der option “Options -Indexes” nicht zurecht, also raus damit. Ebenso die Option “php_value mbstring.func_overload 0″. Beides einfach raus löschen.

util.php anpassen

bei one.com wird mit x-cache gearbeitet. Diesen muss man in der util.php deaktivieren. Ansonsten erhält man eine Passwort Abfrage oder gar nur eine weiße Seite.
Öffne lib/private/util.php suche

ersetze mit

Sieht dann wie folgt aus

Webspace vorbereiten

  • Alle Dateien und Ordner außer config/ und data/ löschen.
  • Danach alle neuen Dateien der heruntergeladenen Version hochladen. Inkl. veränderter htaccess sowie util.php.

OwnCloud Upgrade

Jetzt kommt der schwierige Teil. Im Browser deine Cloud aufrufen und warten. OwnCloud macht automatisch ein Upgrade.

Nach dem Upgrade anmelden und alle Erweiterungen prüfen. Gegebenenfalls muss, wenn man Thunderbird mit CalDav verwendet, der Kalender im Donnervogel neu angelegt werden. Dieses Problem hatte ich aber nur bei einem Rechner.

file cache one.com deaktivieren

Und mal wieder etwas kurzes …

Gerade wenn man am bauen einer Webseite ist, stört der Cache ein wenig. Abschalten kann man den File Cache mittels einem Eintrag in der .htaccess im root Verzeichnis.

Einfach am Ende der .htaccess folgendes eintragen

Nach spätestens 10 Minuten greift dieser Eintrag und der Chache ist deaktiviert.

Den PHP-Cache kann man über das Kontroll-Panel deaktivieren. Dazu einfach den Eintrag “PHP-Fehlermeldungen aktiviert” einhaken und speichern.

Beide Cache sollten nach Fertigstellung der Arbeiten wieder aktiviert werden. Ansonsten kommt es vor das die Seite “lahmt”.