BitTorrent sync Linux Windows Mac

Fangen wir bei Linux an. Mein Laptop (TERRA Mobile 1586p) mit SparkyLinux soll der Chef im Ring werden. Die weiteren Rechner sind

  • eine eMachines mit Linux Mint 15
  • ein iMAC mit Snow Leopard
  • ein DELL Dimension 5000 mit Windows 7 (Testrechner)
  • mal sehn was mir noch so in die Finger fällt :)

Aber das nur zur Info.

Was habe ich vor

Alle oben genannten Rechner sollen ohne einen zusätzlichen Server (zB owncloud) mit Hilfe des Torrent Netzwerks Ordner und Dateien synchron halten. Der Dienst des btsync soll automatisch bei der Anmeldung gestartet werden. Vorteil ist, dass der komplette Servertraffic entfällt. Im Zeitalter von privaten Flatrates sehr nützlich.

Wer mehr über die Technik des BitTorrent sync Clients erfahren möchte, kann sich in den Laboren umschauen :)

Software besorgen

Alles was wir benötigen finden wir im Labor von BitTorrent. Ich besorge mir von dort

  • Linux btsync (32 und 64bit)
  • Windows Client
  • Mac Client

Installation SparkyLinux

Nach dem entpacken der Datei erhalten wir die Datei btsync. Führt man diese aus, ist der Sync Client via Browser schon unter http://localhost:8888/gui erreichbar. Den Client wieder beenden

und weiter gehts. Ich baue mir für dieses HowTo folgende Struktur unter /home/benutzer/ auf

  • btsync/ -> Ordner der config Dateien
  • btsync/btsync.conf -> conf Datei für den client
  • synchro/ -> Ordner der synchron gehalten werden soll
  • .config/autostart/btsync.desktop -> Autostart Datei nach dem anmelden an LXDE

Die eben entpackte Datei (btsync) verschiebe ich nach /usr/bin.

In das Verzeichnis der config Dateien wechseln, Musterdatei anlegen lassen und öffnen

Config an eigene Bedürfnisse anpassen

und speichern (ESC :wq). Den Eintrag shared folders habe ich aus der conf herausgelöscht! Ich lege die Freigaben mit dem Webclient an. Da der Client bei jedem anmelden starten soll, bauen wir uns aus dem ganzen Konstrukt noch einen Autostart Eintrag.

mit dem Inhalt

Und starten das erste mal per Hand (Wer das Script gleich testen möchte kann sich auch ein mal ab- und wieder anmelden).

Den Ordner zum synchronisieren anlegen, in diesem Beispiel nenne ich den Ordner auf allen Rechnern gleich.

und in einem Browser der Wahl die Adresse http://localhost:8888/gui öffnen. Erscheint das Login Fenster, haben wir bis hier her alles richtig gemacht.

Bildschirmfoto_btsync_SparkyLinux_1Nach dem anmelden binden wir unseren Ordner synchro ein und erstellen einen secred key. Diesen Key benötigen wir dann bei allen Rechnern!

Bildschirmfoto_btsync_SparkyLinux_2

Das war’s :) Weiter geht’s mit meiner eMachines.

Installation Linux Mint 15

Analog Installation SparkyLinux bis zu dem Punkt Webeinrichtung.

Da wir schon einen Sync Key besitzen (Laptop mit SparkyLinux) benötigen wir nur einen Ordner der dem synchronisieren dienen soll. Ich nenne diesen auch wieder synchro.

Kommen wir zur Einrichtung des ganzen. Browser öffnen und unter http://localhost:8888/gui anmelden und mit Add Folder das Verzeichnis synchro auswählen.

Bildschirmfoto_btsync_MINT15_1

In das Feld secret tragen wir unseren Key des SparkyLinux Laptops ein. Das war auch schon alles. Im Browser können wir sehen, welche weiteren Geräte verbunden sind.

Bildschirmfoto_btsync_MINT15_2

Inklusive Traffic und Datenmengen.

Installation iMAC

Nach dem Download und dem entpacken BTsync.dmg öffnen und BitTorrent Sync in den Programmordner ziehen. Bildschirmfoto_btsync_MAC_1Beim ersten Programmstart wird man nach seinem Key gefragt. Wir nehmen unseren Key vom Linux Rechner. Mit next geht es weiter :) Bildschirmfoto_btsync_MAC_2

Den Ordner zum synchronisieren nenne ich wieder synchro. Und das war es auch schon.Bildschirmfoto_btsync_MAC_3

Die Tour können wir überspringen.   Bildschirmfoto_btsync_MAC_4

Einstellungen prüfen und gegebenfalls den Haken bei „Start BitTorrent Sync when Mac starts“ rein. Somit bleibt der Ordner immer synchron. Bildschirmfoto_btsync_MAC_6

Wie immer bei Mac … Weil einfach einfach einfach ist ;)

Installation Windows

Nach dem Download die exe Datei einfach ausführen und durch klicken. Ich habe alles beim Standard gelassen. Nach der Installation ist auf dem Desktop der BT Client verfügbar. Diesen starten.

Nach dem starten ist der Client in der Statusleiste sichtbar. Rechtsklick und Show BitTorrent Sync auswählen.

Bildschirmfoto_btsync_Windows7_1Im sich öffnenden Dialog Folders -> Add a Sync Folder anklicken und wieder unseren secred key sowie den Ordner synchro hinzufügen.

Bildschirmfoto_btsync_Windows7_2

Unter dem Punkt Preferences nachschauen ob beim Windows start der client geladen wird.

Bildschirmfoto_btsync_Windows7_3Und fertig.

Ich hoffe dem ein oder anderen hilft dieses HowTo etwas weiter. Wie immer kommt es ohne Gewähr und Garantie. Bei Fragen einfach die Kommentar Funktion nutzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.