Zertifikat für Postfix und Dovecot unter ISPConfig erneuern

wechseln ins tmp Verzeichnis

Key erstellen

Phrase eingeben

csr erstellen

Fragen beantworten

crt erstellen

Phrase eingeben

Key rsa

umbenennen

Pem erstellen

Fragen beantworten

Dateien an richtige Stelle verschieben, alte Dateien sichern, postfix neu starten

Wenn nach dem Perfect Server HowTo installiert wurde, greift dovecot auf die gleichen Zertifikate zu. Überprüfen:

Suchen nach den Pfadangaben Zertifikat

Wenn der Pfad passt, dovecot neu starten

 

otrs download index.pl

Bei einem Server trat das Problem auf, dass bei manchen Links (Zufällig und sporadisch) die index.pl zum Download angeboten wird.

In den error Logs des Apachen taucht folgendes auf

Abhilfe schafft das Auskommentieren der Fehlerseite(n):

# vim /etc/apache2/conf.d/zzz_otrs.conf

Suchen nach

[…]
# general mod_perl2
options <Location /otrs>
# ErrorDocument 403 /otrs/customer.pl
ErrorDocument 403 /otrs/index.pl
[…]

ändern in

[…]
# general mod_perl2
options <Location /otrs>
# ErrorDocument 403 /otrs/customer.pl
# ErrorDocument 403 /otrs/index.pl
[…]

Der Fehler ist eine Kombination aus der Installation von OTRS mit OCSinventory auf dem gleichen Server. Danke an Víctor Ramírez.

Pfade und vorgehen auf einem Debian System

suchen nach

ca. Zeile 245, ändern in

Apachen neu starten

OCS arbeitet nach dieser Änderung weiter.

System Info:

 

Linux Befehlssammlung gegen das vergessen #1

Speicherbelegung aktuell

Leistung HDD testen

32 oder 64 bit?

Version (Bei Ablegern nach Update manchmal überschrieben. zB Mint -> Ubuntu)

Mailman Admin Passwort reset

Mailman Liste Rückstandslos löschen

Mailman Liste OHNE Archiv löschen

 

Squirrelmail öffnet sich nicht

und die Datei wird nur zum download angeboten.

öffne

suche

ändere in

Apache neu laden

 

OwnCloud ISPconfig update

Da es heute bei einem Update zu einem „Problem“ kam, hier kurz die ISPconfig Web Domain Optionen die ich zusätzlich eingepflegt habe.

Log Fehlermeldung

Das „Problem“ war die Datei größe des Updates und die maximal Werte der php.ini

Das Memory Limit kann man denke ich getrost auch weiter unten ansetzen. Aber bei 16 GB Ram sollte das nicht weiter stören. Standard 32M reichen jedenfalls bei einer Update Größe von ~132MB nicht aus.

In diesem Sinne

Linux Mint Power Button deaktivieren

Wenn man ein kleines Kind hat, fährt der Rechner manchmal schneller herunter als einem lieb ist. Vor allem wenn der Power Button noch schön blau oder rot leuchtet.

Nur gut das man unter Linux (in meinem Fall Linux Mint) die Funktion des Power Button deaktivieren kann. Dazu einfach die Datei powerbtn.sh öffnen

und nach der Zeile

suchen und diese auskommentieren

das ganze noch speichern und beenden

Drückt man jetzt den Power Button, erscheint lediglich die Meldung ob man ausschalten möchte. Mittlerweile ist mein PC mehr als eine Kinder sichere Festung. Dokumente speichern alle 60 Sekunden, btSync gleicht alle 60 Sekunden die Verzeichnisse ab (LAN) und ownCloud sichert das ganze noch mal im Netz. Nur falls es mal zu einem Wasserschaden an einem Laptop kommt :)

In diesem Sinne,Happy Kinder

OwnCloud mehrere Server

Möchte man aus welchen Gründen auch immer OwnCloud Client für mehrere Server benutzen, so kommt man nicht drumherum mehrere Clients mit unterschiedlicher config zu starten.

Kurz und knapp die Einrichtung

Unter Linux

eine neue Datei für den Zukünftigen Server anlegen

darin einfügen

Das ganze ausführbar machen

Und dann starten

Alle benötigten Daten werden dann abgefragt. Kann auch als Starter für den Desktop angelegt werden.

Unter Windows

  • Owncloud.exe kopieren und zB owncloud2.exe benennen
  • neues conf Verzeichnis anlegen zB c:\Users\xxx\AppData\Local\ownCloud2
  • Starter anlegen mit dem Befehl

Habe ich natürlich nicht getestet da kein M$. Sollte aber laut diverser Foren funktionieren. Feedback würde mich freuen.

Danke an quaboag und lazyfrosch

In diesem Sinne,
CU

Linux Mint auf iMAC installieren

Eigentlich hatte ich mich auf ein Nervenaufreibendes ToDo zu diesem Thema eingestellt …

Zettel, Stift, Kamera, alles da. Und jetzt?

Mint DVD rein, MAC neu starten, ALT Taste festhalten, DVD auswählen und starten.
Nach dem Start Installation starten, warten und neu starten …

Läuft. Einziges Manko bis jetzt ist die Helligkeit. Die kann man nicht mehr regeln. Aber wofür gibt es redshift … Zettel ist noch leer, Bleistift noch spitz und WIKI Eintrag für die Doku leer :( Ich hänge wenigstens mal ein Screenshot des Desktop an …

Snapshot_MACmint_Desktop_20140219Wenn ich irgend wann mal das Licht anmache hänge ich noch einen Foto dran wo man auch den MAC sieht :)

In diesem Sinne, pennt well.

screenfetch Serverinformation

Wenn man mehrere Server verwaltet ist es schön zu wissen, ob man sich gerade auf dem richtigen via SSH angemeldet hat und man eine Zusammenfassung des Systems erhält. Es gibt das Paket linuxlogo in etlichen Distris, dies ist jedoch nicht so gesprächig wie screenfetch.

An dieser Stelle ein „schnelles Tut“ zum einrichten von screenfetch und das einbinden in die bashrc damit es beim login auch angezeigt wird :)

Via SSH auf den Server aufschalten

Das Script von Github besorgen

Umbenennen ist Geschmackssache. Mir persönlich gefällt das -dev nicht

Das Script ausführbar machen

Nach /usr/local/bin/ verschieben

bashrc öffnen

und am Ende den Link zum Script einfügen

vom Server abmelden

und wieder verbinden

screenfetch begrüßt uns mit den wichtigsten Informationen

Die Konfiguration erfolgt direkt im Script ab ca. Zeile 35. Anbei noch mal ein snipp von meinem Mint System (Laptop)

Fragen, Anregungen usw. sind erwünscht ;)

Alfresco auf Ubuntu 12.04.3 LTS

Diesmal im Schnelldurchlauf die Installation des Alfresco Community Servers auf einem Ubuntu Server 12.04.3 LTS mittels dem Alfresco install-script.

Weitere empfohlene Pakete kann man den Alfresco docs entnehmen. Los gehts.

Zusätzliche Pakete installieren

Das Paket von der Alfresco Homepage besorgen

Ausführbar machen

Und die Installation starten

Sprache auswählen

Installationstyp nehme ich Einfach. Sollte zum testen reichen. Tunen kann man immer noch :)

Installationsordner belasse ich bei /opt/alfresco-4.2.d

Ein ganz geheimes Passwort für den Admin anlegen

Da meine VM für nichts anderes da ist, soll alfresco automatisch starten

Und ich bin mir ganz sicher

Kaffee oder Tee dazu einen Keks …

Je nach Leistung des Servers/PC/Virtuellen Maschine kann das ganze etwas dauern. Für die Readme bleibt erst einmal keine Zeit

Starten will ich auch sofort

kurz warten …

Die Installation ist dann via Webinterface erreichbar (http://ip:8080/share). Zum anmelden den Benutzer admin mit dem Passwort aus der Installation einloggen.

Zur Vollständigkeit noch alle Ports aus der Doku

Tomcat Port: 8080
Tomcat Shutdown Port: 8005
Tomcat SSL: 8443
Tomcat AJP: 8009

und das testen kann beginnen :)