Nachruf alte Seite Linux-Welten.de

Mich erreichen die letzte Zeit wieder E-Mails mit folgenden Inhalten

  • Wo finde ich das alte Wiki
  • Ist das HowTo … noch abrufbar
  • Gibt es noch die Screenshots von …
  • usw. ..

An alle Nachfrager, Nein. Die alte Seite und das alte Wiki existieren nicht mehr. Nicht mal mehr eine Sicherung des ganzen. Es gibt auch mehrere Gründe wieso und warum. Es konnte ja niemand ahnen das der LAN nochmal Partys macht ;) Aber alle Gründe aufzuzählen würde an dieser Stelle zu lange dauern. Also lasse ich es einfach.

Geschafft, jetzt muss ich in E-Mails nur noch auf einen Artikel verweisen ;)

Debian dist-upgrade MySQL nicht mehr erreichbar

*schwitz* … Manchmal reicht ein

um einem den Schweiß auf die Stirn zu treiben.

Vorgeschichte

Ein ganz normaler Abend in einer ganz normalen Kleinstadt. Eine ssh Session zu einem Debian root-Server auf einem weiteren screen. MySQL wurde zurückgehalten. Alles zur neuen Version: 5.5.30-1~dotdeb.0 recherchieren, Testumgebung umstellen und erneut alle Dienste testen. Supi, also kann der root auch angehoben werden. Nochmal Backups der Webseiten und aller Datenbanken inkl. einem rsync auf mein lokales NAS und schon kanns losgehen.

mysql-server wird erfolgreich installiert. Ich beschließe mir einen Kaffee zu holen und dann das Upgrade zu testen.

Roter Monitor

Nach ca. 5 Minuten, länger war es auf keinen Fall, komme ich zurück und mein Bildschirm ist am blinken.

  • Shinken (Monitoring) meldet mir Serverausfall SQL Dienst
  • E-Mailkonto mit den Serverstatusmeldungen wird gerade geflutet
  • Das Ticketsystem ist am blinken
  • ich bekomme 2 SMS mit dem bestätigtem Ausfall des SQL Dienstes

Ich rufe zaghaft meinen SQL Dumper dieses Servers auf … Database error … DAMN F*** §$%&/§(!!!!! Kurzentschlossen den Spiegelserver ans Netz und das DNS Script laufen lassen. So, durchatmen. Checkliste

  • Backup: da
  • Spiegelroot: läuft
  • ssh: erreichbar
  • Kaffee: noch warm

Continue reading

Paket In- bzw Deinstallation endet mit Fehlermeldung

Zum Beispiel

Eine Quick & Dirty Lösung ist das verschieben der Scripte von dpkg. Es sollten testweise auch NUR die betroffenen Pakete verschoben (oder umbenannt) werden! Als Beispiel soll der zabbix-agent dienen.

Die Scripte liegen unter /var/lib/dpkg/info/ und besitzen den Namen des Paketes.

Diese kann man temporär verschieben

Jetzt erneut deinstallieren

Nach erfolgreichem abschließen noch die Temps entfernen

fertig.

PostgreSQL externer zugriff pgadmin

Möchte man mit pgAdmin auf seine Postgres Datenbank zugreifen, muss man diese erst für externe Zugriffe vorbereiten. In dieser Notiz gehen wir davon aus das der Haupnutzer postgres heißt.

Als erstes muss diesem Benutzer ein Passwort vergeben werden. An einem Terminal anmelden und

Danach befindet man sich in der Postgres Umgebung. Zu erkennen am postgres=#
Als nächstes das Passwort vergeben mit

Sein Passwort eingeben und bestätigen. Dann die Umgebung beenden.

Als nächstes Postgres sagen, das er auf alle (in unserem Beispiel) eingehende Verbindungen lauschen soll. Dies geschieht in der Datei postgresql.conf

Suchen und anpassen der Zeile

Das ganze speichern und beenden

Continue reading

Ubuntu ALERT!

Nach einem Stromausfall brachte einer unserer Ubuntu Server folgende Meldung

und quittierte seinen Dienst. Abhilfe in zwei Schritten.

1. GRUB boot editieren

  • Wenn der Grub Bootloader erscheint e drücken um in die Einstellungen zu kommen
  • die Zeile mit /boot/vmlinuz-xxx root=kauderwelsch ro suchen
  • am Ende quiet splash all_generic_ide einfügen
  • Zeile komplett:
    /boot/vmlinuz-xxx root=kauderwelsch ro quiet splash all_generic_ide
  • F10 zum booten drücken

2. GRUB anpassen

Nachdem das System fertig gestartet wurde, auf eine Konsole wechseln, anmelden und

  • sudo vim /boot/grub/grub.cfg
  • Den Eintrag mit linux   /vmlinuz-kauderwelsch root=/dev… suchen
  • und um die obigen Angeben ergänzen
    linux   /vmlinuz-kauderwelsch root=/dev/mapper/kauderwelsch ro quiet splash all_generic_ide
  • speichern und beenden (:wq)
  • Neustart und testen