HTC XE Umbau

Wenn schon dann komplett. Ich habe quasi das ganze Programm durchgezogen. S-OFF, SuperCID, Root, 4EXTRecovery und Custom ROM.
Meine CID sagte mir VODAP102 … Da ich ein gestörtes Verhältnis zu Vodafail habe, wurde es Zeit :)

Vorab: Ich übernehme und gebe keine Garantie auf folgende Anleitung! Wenn Ihr aus eurem HTC einen netten Briefbeschwerer (Brick) baut, seid ihr selber schuld! Dies sollte euch vor beginn bewusst sein. Ihr könnt euer Telefon komplett zerstören. Während der Einrichtung des ROMs habt ihr auch die Möglichkeit höhere Taktungen auszuwählen. An dieser Stelle passieren die meisten Bricks!!

Grundlage

Benutzt habe ich die Anleitung aus dem Android Hilfe Forum. Ich gehe nur auf die Punkte ein, die ich „angepasst“ habe. Ansonsten ist die Anleitung super. Eigentlich wollte ich diese als PDF hier anhängen, aber ohne Freigabe des Autors ist dies leider nicht möglich. Eventuell meldet sich dieser irgend wann ein mal :)

2. Vorbereitung des HTC

Die Dateien welche verlinkt sind, können auch bei mir via Kontakt angefragt werden. Nur falls diese im ersten Beitrag einmal Down sein sollten.

Continue reading

Nase voll vom ESXi

Heute hat es gereicht. Andauernd Netzabriss und hängende VMs. Dann noch eine Platte aus dem RAID abgeraucht … Zeit für was neues.

Gut das es mittlerweile alternativen im Bereich VM gibt. Was bei mir eh standardmäßig läuft ist Virtualbox. Das ganze sollte als headless Installation mit einer Erweiterung den selben „Luxus“ bieten wie vmware. Ebenso verspreche ich mir von der neuen Installation, dass ich endgültig auf meinen letzten Windows Client (Windows 2000 auf einem alten Laptop) verzichten kann. Also frisch ans Werk.

Zutaten:

  • Server 1HE HP StorageWorks NAS 1500s
  • 4 Platten a 500MB RAID 5
  • Ubuntu 12 Server LTS
  • VirtualBox
  • phpvirtualbox

Installationsvorgang Server

Als erstes wird ein Standard Ubuntu Server auf dem NAS installiert. HowTo (Seiten 1 – 3) gibt es zu genüge im Netz. Wichtig ist nur der openssh-server der gleich mit angewählt wird.

Continue reading

Congstar HTC Android APN

Jetzt schreib ich es mir auf … Nach dem 4. mal Werkseinstellung …

Name: T-Mobile
APN: internet.t-mobile
proxy: leer
port: leer
Nutzername: t-mobile
Passwort: tm
Server: leer
MMSC: http://mms.t-online.de/servlets/mms
MMS Proxy: 172.028.023.131
MMS Port: 8008
MMS-Protokoll: WAP 2.0
MCC: 262
MNC: 01
APN Typ: leer